„Zukunftsdialog“ in Frankfurt (Oder): Wer über den NSU nicht reden will, sollte zur Zukunft schweigen

Am Samstag findet in Frankfurt (Oder) der „Zukunftsdialog“ statt. Dieses Veranstaltungsformat macht in verschiedenen Brandenburger Städten und Gemeinden Station und soll den Dialog zwischen landespolitischen Expert_innen, Bürger_innen und Multiplikator_innen zu den Themen Flüchtlinge, Integration und rechter Gewalt stärken.

Eingeladen ist unter anderem stets – und so auch am Samstag in Frankfurt – der Brandenburgische Verfassungsschutz (VS). Er sprich, in Gestalt des Referenten Sebastian Haase, als Experte zum Thema „Rechtsextremismus in Brandenburg / Frankfurt (Oder)“.

Schaut man sich die Expertise des Verfassungsschutzes an, fallen allerdings mehrere Aspekte auf, die an der Kompetenz des staatlichen Geheimdienstes zweifeln lässt: (mehr…)

Kommt zum Hoffest am 27.05.2016!

Infoveranstaltung zum „No TddZ“

Am 06.06.2015 haben im brandenburgischen Neuruppin weit über 1000 Antifaschist*innen den „Tag der deutschen Zukunft“ (TDDZ) erstmalig verhindert. Am 20.05.2016 um 20:00 Uhr findet eine Infoveranstaltung zu den diesjährigen Protesten gegen den TDDZ in Dortmund am 04.06.2016 statt. (mehr…)

Utopia übernimmt weitere Stolperstein-Patenschaft

Am vergangenen Freitag fand die Verlegung weiterer Stolpersteine zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Der Utopia e.V. übernahm die Patenschaft für den Gedenkstein für Margarete Landshoff. (mehr…)

Geflüchtetenberatung des Utopia e.V. stellt Arbeit bis auf Weiteres ein / Wir wollen weitermachen – aber unter besseren Rahmenbedingungen!

Wir haben uns schweren Herzens entschieden, die Arbeit der Geflüchtetenberatung des Utopia e.V. vorübergehend einzustellen. Wir können unter den momentanen Bedingungen keine Beratung, die unseren Ansprüchen genügt, realisieren. Wir haben diese Arbeit über ein Jahrzehnt ehrenamtlich und unter hohen persönlichem Aufwand gemacht und uns teilweise bewusst entschieden, in prekären finanziellen Verhältnissen zu leben, um die Zeit für die Beratung aufbringen zu können. Persönliche Umstände führen nun dazu, dass die Ressourcen der Mitarbeiter*innen so knapp sind, dass eine zeitnahe und qualitativ hochwertige Beratung, die die Klient*innen zu Recht erwarten, nicht mehr möglich ist.

Wir sehen es als eine Voraussetzung, um die Arbeit wieder aufnehmen zu können, dass es mindestens eine hauptamtliche Personalstelle gibt. (mehr…)

Neonazis gedenken öffentlich SA-Sturmbannführer / Utopia e.V. ruft zu Entschlossenheit im Kampf gegen Rechts auf

Am Abend des 23. Februar fanden sich in unmittelbarer Nähe des Sitzes des antifaschistischen und antirassistischen Vereins Utopia ein an einer Hauswand angebrachtes Bild von Horst Wessel sowie ein Grablicht und ein Trauerblumenstrauß. Horst Wessel, dessen Todestag sich am 23. Februar jährte, war eine Symbolfigur des Nationalsozialismus wird bis heute in neonazistischen Kreisen verehrt.

Der Utopia e.V. deutet dieses „Gedenken“ als erneute Provokation der rechten Szene in Frankfurt (Oder), die im Zuge der bundesweiten rassistischen Mobilisierung auch in der Oderstadt seit über einem Jahr einen Aufschwung erfährt. (mehr…)

Arabisch-Kennenlernkurs am 13./14.2.

Viele Geflüchtete, die in den letzten Monaten nach Deutschland kamen, mussten aus Syrien fliehen. Wir wollen dazu beitragen, das aufeinander Zugehen zu erleichtern, indem wir Interessierten einen Einstiegs-Sprachkurs Syrisches Arabisch anbieten. (mehr…)

17.12.2015: Veranstaltung zu Zwangsarbeit in Frankfurt (Oder) 1940–1945: Das Arbeitserziehungslager „Oderblick“

Bei dieser Abendveranstaltung wollen wir uns mit der Geschichte des Gestapo-Arbeitserziehungslagers „Oderblick“ befassen. Die Veranstaltung beginng um 18.00 Uhr im Medienkomplex (Gr. Scharrnstr. 8 ). (mehr…)

Utopia e.V. unterstützt „Aktionstage Gesellschaft Macht Geschlecht“ der Europa-Universität Viadrina

Vom 23. bis 28. November 2015 finden an der Europa-Universität Viadrina im Rahmen der „Aktionstage Gesellschaft Macht Geschlecht“ verschiedene Veranstaltungen statt, die sich Sexismus entgegenstellen und den Blick für queer-feministische Ansätze öffnen wollen. (mehr…)

Utopia e.V. verurteilt rassistische Vorfälle / Aufruf zum Engagement für Geflüchtete und gegen Rassismus

Am vergangenen Wochenende kam es in Frankfurt (Oder) zu drei rassistisch motivierten Vorfällen. Am Freitag Abend beleidigten zwei Männer einen jungen Mann und zeigten den Hitler-Gruß. Als dieser sie zur Rede stellte, verletzten sie ihn, sodass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Einige Stunden später attackierten drei Männer die Gäste eines interkulturellen Kulturfestes auf dem Brückenplatz, nachdem sie sie rassistisch und antisemitisch beleidigt und bedroht hatten. Am Samstag Abend skandierte eine Gruppe junger Menschen in der Heilbronner Straße „Sieg-Heil“-Rufe.

Der Utopia e.V. verurteilt die Vorfälle aufs Schärfste und spricht den Betroffenen seine Solidarität aus. (mehr…)




[link rel="favicon.ico" href="http://utopiaffo.blogsport.de/images/favicon.ico"]